Geschrieben von Julius

Wenn Ihnen für den Bau Ihres Eigenheims nur über wenig finanzielle Mittel verfügen, sollten Sie sich im Voraus darüber Gedanken machen, wie Ihr Komfortbedarf aussieht und wo Sie einsparen können (beispielsweise mit Fenster aus Polen) und sich während des Baus genau an diese Planung halten. Denn Disziplin ist essentiell, wenn Sie Mehrkosten vermeiden möchten. Denn wie Sie wahrscheinlich wissen, können bereits aus einer kleinen Ansammlung von Wünschen hohe Kosten entstehen. Was dann anfangs in der Einzelpostenübersicht nach nichts aussieht, addiert sich schnell zu einer hohen Summe Mehrkosten. Das sind meistens alle Extras, die während des Bauprozesses auftauchen. Bedenken Sie, wenn Sie neben Ihrer festen Budgetplanung einen neuen Wunsch haben, muss an einer anderen Stelle eingespart werden. Nutzen Sie deswegen die Planungsphase aus, um günstige Alternativen zu finden. Von dieser Planung sollten Sie möglichst nicht abweichen.

Wer zunächst an die Beauftragung eines Architekten denkt, könnte meinen, dass dies sehr kostspielig ist. Allerdings können Architekten dabei helfen, Kosten einzusparen. Ein Architekt kann Ihnen einen passenden Entwurf für Ihr Grundstück nach Ihren Anforderungen erstellen. Außerdem können Sie sich bei ihm über Einsparpotenziale informieren lassen, die dann bei der späteren Planung übernommen werden. Bereits bei der Wahl des passenden Grundstücks kann Sie der Architekt unterstützen. Sie sollten den Vertrag mit den ausgehandelten Leistungen zwingend beiderseitig unterschreiben lassen. Wenn Sie dem Architekten ein Erfolgshonorar für gefundene Einsparpotenziale anbieten, kann dies ein zusätzlicher Anreiz für den Architekten sein.

Bei der Wahl eines geeigneten Grundstücks sollten Sie darauf achten, ob es sich in Hanglage befindet oder über einen schwierigen Untergrund verfügt, denn dadurch können ebenfalls zusätzliche Kosten entstehen. Allerdings könnten Sie die Hanglage als natürlichen Dämmschutz nutzen, um Heizkosten einzusparen. Dafür muss die Fassadengestaltung jedoch gut geplant werden. Achten Sie desweiteren bei der Ausrichtung der Hauptwohnräume immer darauf, dass diese in Richtung Süden zeigen.
Versuchen Sie aufwändige und kostspielige Details bei der Bauform Ihres Hauses zu vermeiden. Das gilt auch für die Form des Daches. Pult- oder Satteldächer sind entschieden günstiger als aufwändige Krüppelwalmdächer.

Die typisch deutsche Bauweise, Stein auf Stein, ist heutzutage kein Muss. Mittlerweile haben Sie die Möglichkeit, vorgefertigte Gebäudeteile, die bereits mit Installationen ausgestattet sind, zu bestellen, sodass der Rohbau mit Dach innerhalb von einigen Tagen erstellt werden kann. Durch eine kürzere Bauzeit können Sie einige Kosten sparen. Es gibt diese Fertigbauweisen in unterschiedlichen Materialien wie Holz, aber auch massiven Baustoffen.

Sie sehen, dass Sie mit der richtigen Planung und etwas Zeit viel Geld beim Hausbau sparen können.

Kategorie: