Kategorien
Tiefbau

Tücken des Tiefbaus

Natürlich hat niemand die Illusion, ein Bauprojekt sei ein leichtes Unterfangen. Hochbau-Projekte erfordern ganz spezielle Techniken und Vorkenntnisse. Doch mit kaum einer Unternehmung hat man sich so viel aufgeladen wie mit einem Tiefbau. Dieser erfordert eine große Menge an Wissen und einen professionellen Partner, um das Projekt zu verwirklichen. Über ein Bauunternehmen, das sich sowohl mit Hoch- als auch mit Tiefbau auskennt und somit alle Bauprojekte mithilfe des nötigen Knowhows in Angriff nehmen kann, können Sie sich hier informieren.

Der Tiefbau steckt voller Herausforderungen. Die ungewohnte Umgebung fordert stets höchste Aufmerksamkeit und, noch wichtiger, ein problemloses Zusammenarbeiten von Mensch und Maschine. Kleine Fehler können das ganze Projekt gefährden. Der umgebende Boden muss immer gut gefestigt werden, um ein Abrutschen zu verhindern. Die Bodenverhältnisse können nicht immer klar eingesehen werden: Meist ist er sehr abschüssig oder uneben, weshalb die Baumaschinen gut gesichert werden müssen. Bohrungen sind manchmal riskant, da Wasser- oder Stromleitungen unter der Baustelle verlegt sein können. Daher ist eine genaue Planung und Vorrecherche sehr wichtig.

Besonders für den Industriebau sind komplexe Arbeiten unter der Erde nötig: Die Grube muss ausgehoben und dann mit den nötigen Leitungen gefüllt werden. Da Industriebauten immer verschiedene Arten von Wasser- und Stromversorgung benötigen, ist eine genaue Planung hier Pflicht. Nach diesem Arbeitsschritt wird die Grube mit Beton zu einem stabilen Fundament gegossen. Dieses muss späterer Belastung durch Arbeitsgeräte problemlos standhalten können.

Auch der Logistik-Bau hat einige Tücken: Arbeitsprozesse müssen genau geplant werden, um einen reibungslosen Ablauf im fertiggestellten Gebäude zu gewährleisten. Die Effizienz kann um ein Vielfaches gesteigert werden, wenn von vornherein überlegt wird, wo zum Beispiel Regale einer bestimmten Größe stehen müssen, um von der Produktionshalle aus besonders schnell erreichbar zu sein. Auch Anschlüsse für Wasser und Strom müssen genau geplant werden, um gewährleisten zu können, dass überall da, wo es nötig ist, eine Steckdose/ ein Wasserhahn/ etc. vorhanden ist.

Auch die Baumaschinen sind von höchster Wichtigkeit. Für die vielfältigen Aufgaben die anfallen sind ebenso vielfältige Arbeitsgeräte vonnöten:
Zum Ausheben der Grube werden vor allem Bagger und Radlader genutzt: Diese zerkleinern das zu feste Bodengestein und erleichtern so das Ausheben der Grube. Erde und Sand können einfach mithilfe der großen Schaufel aus der Grube gehoben und auf einen LKW verladen werden. Nach erfolgreichem Verlegen von Kabelschächten, Rohren und Wasserleitungen wird die Grube mithilfe dieser Maschinen wieder zugeschüttet, um keine Spuren der Bauarbeiten zu hinterlassen.

Wenn das Bauunternehmen über einen gut ausgestatteten Fuhrpark verfügt, sind solche Arbeiten kein Problem.