Ideen für die Terrassengestaltung

Wenn durch staatliche Maßnahmen, wie zum Beispiel Reisebeschränkungen oder Lockdowns, die Urlaubsreise erschwert wird, dann weichen viele Menschen auf den eigenen Garten aus. Im Zentrum des Interesses steht naturgemäß die Terrasse, die von vielen Eigenheimbesitzern auch als erweitertes Wohnzimmer bezeichnet wird. Die richtige Terrassengestaltung zu finden, unterliegt keinen genormten Regeln. Die Gestaltung erfolgt nach individuellen Kriterien. Je nach Geschmack kann die Terrasse im modernen, klassischen oder sogar mediterranen Stil gestaltet werden. Besonders der architektonische Charakter der Terrasse bleibt aussagekräftig und ist ein Ausdruck der dafür verwendeten Materialien, die aber mit dem Gebäude in Abstimmung zu bringen sind. Ziel ist das Erreichen eines harmonischen Gesamtbildes.

Mediterranes oder modernes Terrassendesign?

Bei einer modernen Terrasse wählen Sie vielleicht Terrassendielen aus Granitplatten oder geschliffenen Bodenplatten. Der mediterrane Stil inkludiert Optionen, wie zum Beispiel einen Boden aus Sandstein oder hellem Kies. Es kann auch ein heller Stein gewählt werden. Wichtig sind zudem die kleinen Details und die Auswahl der Accessoires. Bestes Beispiel sind die gewählten Blumentöpfe, die sehr viel über den Stil aussagen. Die Gestaltung der Terrasse ist aber erst dann vollständig abgeschlossen, wenn Sie auch an die Überdachung gedacht haben. Viele denken bei ihrer Grillfeier im Sommer bei strahlendem Sonnenschein nicht an die kurzen, aber umso heftigeren, Regenschauer. Damit die Grillfeier nicht unterbrochen werden muss, empfiehlt sich eine solide Terrassenbedachung. Sie bietet Schutz vor Regen, Hagel und natürlich auf Wunsch auch Sonnenschein.

Ideen für die passende Terrassenüberdachung

Um Ihren Alltag auf der Terrasse zu genießen, braucht es eine solide Terrassenüberdachung. Nun stellt sich die Frage, welche Terrassenüberdachung am besten vor Umwelteinflüssen schützt. In vielen Eigenheimen ist noch gar keine Überdachung vorhanden. Man entscheidet sich daher meist für Kunststoffplatten oder Trapezbleche. Mit Doppelstegplatten gibt es eine perfekte Lösung. Sie bietet aus unterschiedlicher Betrachtungsweise viele Vorteile. Das spezielle Design erlaubt eine leichte Montage. Als etwas geübter Handwerker können Sie die Platten selbst montieren. Das erspart Ihnen Kosten, die Sie in die Gestaltung ihrer Terrasse investieren können. Ein weiterer Vorteil ist die Langlebigkeit des Materials. Typischerweise werden Doppelstegplatten aus Polycarbonat oder Acrylglas hergestellt. Damit wird ein Schutz vor zu starken Wettereinflüssen wie direkte Sonnenstrahlen oder Wind und Hagel sichergestellt.